ab 4 Jahren

Das Wunder der Heiligen Nacht – Die Weihnachtsgeschichte

Heute ist ein ganz besonderer Nachmittag. Oma Tine zündet nicht nur das vierte Licht am Adventskranz an, sie hat auch eine ganz besondere Überraschung vom Dachboden mitgebracht. Emma und Paul staunen nicht schlecht, als sie die Kiste auspacken. Drinnen liegen wunderschöne Engel, Hirten und andere bunte Figuren. Doch als sie ein kleines Baby aufstöbern, das in einer Futterkrippe liegt, werden sie stutzig. Was es wohl damit auf sich hat? Oma Tine weiß eine großartige Geschichte über das Wunder der Heiligen Nacht zu erzählen.

ab 6 Jahren

Das Weihnachtswunder – Eine magische Wintergeschichte

Es ist ein trostloser Heiligabend. Theos Eltern müssen arbeiten und haben ihn in einer ausgekühlten, schmucklosen Wohnung zurückgelassen. Die Babysitterin ist nicht ansprechbar, denn sie ist über ihrem Handy eingeschlafen. Theo fühlt sich unsagbar allein. Vielleicht könnte er trotzdem etwas für Weihnachtsstimmung sorgen? Doch der Baumschmuck, den er aus einer alten Kiste fischt, ist zerbrochen und auch die winzigen Spielzeugfiguren, die er darin findet, wirken ziemlich ramponiert. Dennoch hängt der kleine Junge alles in die Tanne und als kurz darauf eine seltsam rotgrüne Sternschnuppe vor dem Fenster aufleuchtet, erbittet Theo sehnsuchtsvoll eine bestimmte Sache: er möchte endlich un-allein sein. Ob sein Wunsch in Erfüllung gehen wird?

ab 4 Jahren

Hirsch Heinrich von Fred Rodrian und Werner Klemke

Ein Hirsch mit prächtigem Geweih fährt mit der Eisenbahn und mit dem Schiff. Hirsch Heinrich stammt aus China und muss eine lange Reise auf sich nehmen, um in den Tierpark zu gelangen. Dort angekommen, vermisst er zwar ein wenig seinen Wald, aber die Kinder lassen ihn sein Heimweh bald vergessen. Oft kommen sie in großen Scharren, füttern ihn mit Möhren und lachen mit ihm. Als der Winter einbricht und Weihnachten naht, werden die Besucher weniger. Heinrich fühlt sich einsam und als am Heiligabend gar niemand vorbeischaut, springt er über sein Gatter und läuft davon. Wird er das finden, wonach sein Hirschherz verlangt?

ab 5 Jahren

Bunt erzählte Klassiker: Geschichten für die Winterzeit

Wunderschöne Wintermärchen für kleine Leser: Neun Märchen, mit denen es man sich zur Winterzeit gemütlich machen kann, vereint der Geschichtenband für kleine Leser ab fünf Jahren aus dem Hause Usborne. Die bunte Mischung aus neuen und alten Märchen, die kindgerecht nacherzählt wurden, machen das Buch zusammen mit der Bebilderung verschiedener Illustratoren zu einer abwechslungsreichen und unterhaltsamen Lektüre. Lasst uns doch mal gemeinsam einen Blick hineinwerfen…

ab 8 Jahren

Raureif-Zauber von Michelle Houts

Ein Kinderbuch über Wichtel und mutige Mädchen in einer wunderschönen verzauberten Winterlandschaft

Aufregung herrscht im Heim der Larsens. Eigentlich wollte die Familie ein gemütliches Weihnachtsfest miteinander verbringen, als plötzlich das Telefon schrillt und eine unliebsame Nachricht überbringt. Die Eltern packen ihre Koffer, eilen davon und lassen die Kinder allein zurück. Nun ist es an Bettina, nicht nur die kleine Schwester Pia zu versorgen, sondern sich auch um Haus und Hof kümmern. Ganz schön viel für ein zwölfjähriges Mädchen. Da ist es kein Wunder, dass Bettina vergisst, dem Hofwichtel Klakke seinen Reispudding hinzustellen. Das bleibt allerdings nicht ohne Konsequenzen. Bald herrscht ein großes Durcheinander im Stall und plötzlich verschwindet auch noch Pia. Bettina begibt sich auf die Suche nach der kleinen Schwester, welche sie bis in die verzauberte Welt des Kleinen Volks führt.

ab 3 Jahren

Geflüster im Schnee von Kate Westerlund und Feridun Oral

Kate Westerlund erzählt mit „Geflüster im Schnee“ ein Weihnachtsmärchen von gutherzigen Tieren und einem verlorenen Lieblingskuscheltier. Sie beseelt den Teddybären, in dem sie ihn unter der Schneedecke Worte formen lässt und legt damit einen Zauber über den Wald. Während die Welt im Winter erstarrt, halten die Tiere zusammen und tun Gutes. Als am Ende der Geschichte, ein kleines Mädchen ihren Teddy wieder in den Armen halten darf, freuen sich nicht nur die Waldtiere. „Geflüster im Schnee“ ist eine wunderbare Geschichte über Nächstenliebe und Mitgefühl. Zudem schafft Feridun Oral mit ihren Illustrationen ein traumhaftes Winteridyll, in dem niemand frieren muss.