Wenn Blumen kleine Monster wären

Der Frühling zieht durchs Land, um alles Leben aufzuwecken. Nun strecken sie wieder überall ihre schlanken Hälse aus der Erde, schälen sich aus ihren Knospen und erblühen in allen Farben. Blumen sind kleine Schönheiten. Doch sie sind durchaus in der Lage, noch eine andere Seite zu zeigen. „Wenn Blumen kleine Monster wären“ enthüllt so manches Geheimnis aus der Botanik und nutzt diese, um charakterstarke Doppelgänger zu erschaffen …

Von Löwenzonster, Klatschmohnster, Narzissonster und Monstrazinthe: Wenn Blumen kleine Monster wären

Die Hyazinthenzwiebel gräbt sich zielstrebig wie ein Maulwurf aus der Erde und trägt stolz dank ihrer vielen, sich auftürmenden Blüten eine blaue Pudelfrisur. Das sind nur zwei Komponenten, die aus dem geruchsintensiven Frühblüher ein Buddelmonster mit Marge-Simpson-Mähne machen. Die Macht des Sonnenscheins feiert die Narzisse und erinnert in ihrer Erscheinung manchmal an ein Spiegelei, dabei ist sie furchtbar eingebildet und verströmt ein Gift, das nicht mal die anderen Blumen aushalten. Vielleicht wäre sie eine egozentrische, sonnengelbe Zauberin, die im Bestimmerton den Frühling regiert. Der stolze und doch sensible Klatschmohn mit seinen feuerroten Blüten lässt sich nicht zähmen. Pflückt man ihn, zerfällt seine Pracht, ebenso bei einem Schmetterling. Der Löwenzahn, macht seinem Namen alle Ehre, zeigt Zähne bis ins Alter und er seine wilde graue Mähne verliert.

ab 8 Jahren

Blumen

Merkmale, besondere Eigenschaften, Fantasie

Blumen zu erkennen, kann ganz einfach sein, wenn man ihre jeweiligen Eigenheiten kennt. „Wenn Blumen kleine Monster wären“ entblättert zwanzig Blumen, die in den verschiedenen Jahreszeiten ihre Blüten entfalten und benennt jene Merkmale, die sie so besonders machen. Diese Superkraft wird zudem visuell verwendet, um aus der Schönheit ein Monster zu kreieren. Ganz augenzwinkernd versteht sich, aber der Lerneffekt dabei ist groß. Vor allem in den kreativen, farbintensiven Illustrationen spürt man, wie viel Spaß Claire Le Men beim Enttarnen der Blumen und der Interpretation ihres Charakters hatte.

Ein Blumenführer, den es so noch nicht gab, ist hier entstanden. Fantasievoll und reich an verblüffenden Fakten. 

Anzeige



Informationen zu den Kinderbüchern
Wenn Blumen kleine Monster wären: Eine monstermäßige Einführung in die Blumenwelt
Claire Le Men (Autorin und Illustratorin)
HELVETIQ Verlag
ISBN: 978-3039640386

empfohlenes Alter ab 8 Jahren

Mehr von HELVETIQ:

Noch mehr tolle Bücher von HELVETIQ

Neuste Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner