Wie die Mathematik in die Welt kam

Mathematik und Poesie passt das zusammen? Auf jeden Fall, meint Rainer Kirsch und entblättert in feinster Verserzählung den Ursprung der Zahlen. „Wie die Mathematik in die Welt kam“ nimmt uns mit in graue Vorzeit und zeigt auf humorvolle Weise, wie unsere Ahnen dank ganz alltäglicher Herausforderung die Rechenkunst in Gang brachten.

Mammutjäger in der Eiszeit schleifen aus dem Einzelnen und der Gruppe die erste Zahl. Das Land am Nil, regelmäßig überschwemmt, gebärt Bewässerungssysteme und die Geometrie. In Ägypten teilt man nicht nur Brot, sondern auch die Eins.

ab 7 Jahren

Zahlenverständnis

Mathematik, Wissen, Lernen

In gewohnter Eulenspiegel Manier präsentiert der Verlag ein Kinderbuch, das mit Wortspiel unterhält und zum Nachdenken überredet. Oliver Weiss stellt dem Text kreative Schnipselwelten zur Seite. Die Bildcollagen sind zum Schmunzeln schön und laden Dank ihrer Detailreiche zum Entdecken ein. „Wie die Mathematik in die Welt kam“ beschenkt mit verblüffender Fröhlichkeit alle Mathefans mit Hintergrundinformationen und Mathemuffel mit einem neuen Verständnis für die Wichtigkeit der Welt der Zahlen.

Anzeige



Informationen zum Kinderbuch
Wie die Mathematik in die Welt kam
Rainer Kirsch, Oliver Weiss (Illustr.)
Eulenspiegel Kinderbuchverlag
ISBN: 978-3-359-03012-6

empfohlenes Alter ab 7 Jahren

Mehr aus dem Eulenspiegel Kinderbuchverlag:

Noch mehr tolle Bücher aus dem Eulenspiegel Kinderbuchverlag

Neuste Beiträge:

Hinterlasse einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner