Kinderbücher mit Kultstatus

Erfahrungen formen uns, prägen uns. Aber manchmal lassen sie uns regelrecht erstarren. Ich bin wie ich bin. Der ist wie er ist. Schnell treffen wir eine Meinung, denken vorgefasst über das Gegenüber. Oft auch über uns selbst. Aber in Schubladen gesteckt, fällt es uns schwer, über uns hinaus zu wachsen. Wie es dennoch gelingen kann, erzählen Jory John und Pete Oswald in ihren beiden wahnsinnig guten Kultstatus-Büchern „Der böse Kern“ und „Das gute Ei“.

Imagestempel: Der böse Kern und Das gute Ei

Der böse Kern ist sauer – aufs Leben, auf den riesigen Mund, der ihn beinah zerkaut hätte. Einem zu frühen Ende gerade noch rechtzeitig entkommen, verliert er alle Freundlichkeit. „Seht nur, da kommt der böse Kern!“, flüstern die anderen Kerne leise, wenn er vorüber geht. Aber er hört es trotzdem. Und er nimmt es hin, starrt alle gemein an, erschreckt sie und erzählt lange Witze, die nicht lustig sind. Der böse Kern glaubt, er kann einfach nicht anders. Doch ist das wirklich wahr?

Das gute Ei dagegen macht lauter nette Sachen. Wann immer irgendwer Hilfe braucht, ist es zur Stelle. Und die ist ziemlich oft gefragt. Schließlich sind seine Geschwister durch und durch ein wilder Haufen. Der kann einem guten Ei schon mal über den Kopf wachsen. Doch als sich Risse in der Schale bilden und das Ei unter all seiner Aufopferung buchstäblich zu zerbrechen droht, ist Umdenken gefragt. Wie wäre es, einfach mal öfter gut zu sich selbst zu sein?

ab 3 Jahren

Selbstliebe

Entscheidungen treffen, Veränderungen, Lebensweisheiten

Können wir uns verändern?

Wir begegnen einem Menschen. Er wirkt speziell, vielleicht grantig oder eventuell überfürsorglich, einengend. Auf Grund hervorstechender Verhaltenszüge, fragen wir uns, warum er so ist. Die Biografie anzusehen, Hintergründe zu erfragen, lässt uns manches verstehen. Jory John lädt mit „Der böse Kern“ und „Das gute Ei“ zu mehr Unvoreingenommenheit und einem unverstellten Blick auf das Innere ein. Doch das ist nicht die Hauptzutat dieser von Pete Oswald herlich witzig illlustrierten Bilderbücher, die mit emotionsgespickten Szenen begeistern. Vor allem aber schenkt Jory John Kindern eine verdammt gute Lebensbotschaft.

In seinen Geschichten erzählt er davon, dass es möglich ist, alle Stempel abzuwaschen, die wir uns aufgedrückt haben lassen oder selbst aufgedrückt haben. Das gelingt mit einem gar nicht schwer zu beschaffenden Zaubermittel: Entscheidungsfreude. Für sich selbst, sein eigenes Leben.

„Der böse Kern“ und „Das gute Ei“ ermutigen Kinder, ihren eigenen Facettenreichtum zu entdecken. Und sie beschenken mit dem Wissen, Entscheidungen in jedem Lebensabschnitt treffen zu können. Beide Kinderbücher beweisen sich als humorvolle Bestärkungs-Geschichten mit hohem Mutmach-Faktor und einer gewichtigen Portion Selbstliebe.

Anzeige


Affiliate Links


Informationen zum Kinderbuch
Der böse Kern, Das gute Ei
Jory John und Pete Oswald
Adrian Verlag

empfohlenes Alter ab 3 Jahren

Mehr aus dem Adrian Verlag:

Noch mehr tolle Bücher aus dem Adrian Verlag

Neuste Beiträge:

Hinterlasse einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner