Wär ich doch …

Fast jeder hat schon einmal davon geträumt, das Leben eines anderen zu führen. Oder hat sich eine Sehnsucht, wie ein Kostüm, über das eigene Dasein gestülpt. Das ist ein Traum, der schnell fade schmecken kann. Denn das Wesentliche wird dabei oft vergessen. „Wär ich doch…“ von Mies van Hout erzählt davon. 

Ein Schmetterling wäre das Kind so gern. Dann könnte es auf sanften Schwingen die Welt bereisen. Der bunte Falter erträumt sich stattdessen die Unscheinbarkeit eines Wandelnden Astes. Das Glühwürmchen wäre gerne die Biene, die Ameise möchte eine Schnecke sein. Und die Libelle, die schwebt über der Wiese und wünscht sich nichts mehr, als ein Kind zu sein. 

Die Welt besteht aus Kontrasten und das Gegenteil wird oft zum Wunschziel. Mies van Hout packt diese Spannung in ein schillerndes Farbenspiel. Ihre Illustrationen vereinen das Leben und feiern gleichzeitig das Besondere in jedem. Ihre Figuren, all die Insekten, die Käfer, Spinnen, Bienchen wimmeln durch ein Blumenmeer, einen Gräserwald, über Stöcke und Blätter – bei Tag und in tiefster Nacht. 

Damit gewährt uns die Künstlerin einen Blick in den Lebensraum Wiese, ein wunderbarer Erkundungsort, um Tiere kennenzulernen, sie zu beobachten, zu verstehen, ohne sich selbst zu verlieren. „Wär ich doch…“ ist ein fantasievolles, sehr kreatives Buch mit Erkenntnisgarantie.

Der aracari Verlag stellt dem Leseförderprojekt Bücherrucksack zwei Exemplare von “Wär ich doch …” zur Verfügung. Im Namen der Kita-Kinder sage ich vielen herzlichen Dank.


Anzeige

Du möchtest das Buch lesen? Dann bestelle es hier (keine Mehrkosten):

* * *

Informationen zum Kinderbuch:


Wär ich doch …
Mies van Hout
aracari Verlag

empfohlenes Lesealter ab 4 Jahren


*Partnerlinks. Wenn du das Buch über einen dieser Links kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

One Reply to “Wär ich doch …”

Hinterlasse einen Kommentar