Tschüss Langeweile – Ideen für Draussen

Um rauszugehen ist es viel zu kalt, zu nass, zu warm, zu windig… Stimmt ja gar nicht! Das neue Ideenbuch aus dem Usborne Verlag lässt diese Ausreden nicht länger gelten. Statt bequemer Stubenhockerei serviert die Sammlung über 100 Beschäftigungsideen für draußen. Also, runter von der Couch und ab an die frische Luft. Aber vorher holen wir uns noch ein paar tolle Anregungen, wie wir die Welt vor der Tür am allerbesten erobern können.

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – jede Jahreszeit besitzt ihren ureigenen Charme. Und den gilt es auszukosten. “Tschüss Langeweile – Ideen für Draussen” serviert ein Potpourri an Vorschlägen. Ausgeklügelte Naturabenteuer wie “Überlebe einen Regentag” sprechen die Sinne an und kitzeln den Entdeckergeist wach. Auch die Regenbogenjagd, Tier- sowie Pflanzenbeobachtungen lassen uns ganz in der Natur ankommen und das Auge für ihre Schönheit schärfen. Daneben gilt es immer wieder kreativ zu werden, ob mitten im Grünen oder auch anschließend mit Fundstücken daheim.

© Usborne Verlag

In “Tschüss Langeweile – Ideen für Draussen” ist für jedes Kind etwas dabei. Die Anregungen sind so breitgefächert, so vielfältig bunt, dass man eigentlich gar nicht weiß, was man zuerst ausprobieren soll. Und das ist herrlich! Denn so halten wir ein charmantes Kompendium in der Hand, das uns das Staunen nicht vergessen lässt.

© Usborne Verlag

Anzeige

Informationen zum Kinderbuch:

Tschüss Langeweile: Ideen für draußen*
James Maclaine, Lara Bryan, Sarah Hull
Usborne Verlag

empfohlenes Lesealter ab 7 Jahren

Das Buch gefällt dir? Du kannst es bei deinem Buchhändler kaufen oder hier bestellen:

*

Mehr Natur-Abenteuer findest du hier.

* Amazon-Partnerlink. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Die Provision, die ich für den Kauf erhalte, wandert anteilig in den Bücherrucksack, ein Projekt zur Leseförderung für Kindergarten-Kinder und Grundschüler.

4 Replies to “Tschüss Langeweile – Ideen für Draussen

Hinterlasse einen Kommentar