Tief im Wald

Was für ein Wohn-Traum! Mitten im Grünen steht ein charmantes Holzhäuschen. Die Fassade ist leuchtend weiß gestrichen und neun Fenster blitzen freundlich in der Sonne. Das Gebäude ist unbewohnt. Daraus könnte man doch glatt ein Heim machen, denkt sich die kleine Maus und schlüpft durch die rote Haustür. Allerdings ist sie nicht das einzige Tier, welches sich für ein Leben in diesem hübschen Haus begeistert.

Ist hier noch ein Platz für mich?

Kaum hat die Maus die Böden gefegt und das Haus von oben bis unten sauber geputzt, klopft es schon an der Tür. Der Frosch erbittet Einlass und auch das Kaninchen möchte gern hinein. Bitte sehr, diese Behaglichkeit lässt sich gut teilen. Uns so wird es immer gemütlicher, da sich das Holzhäuschen nach und nach mit allerlei Waldtieren füllt, bis die zum Abend hin, alle neun Zimmer besetzt haben. Zeit für ein Einweihungsfest, beschließt die vergnügte WG und lässt Musik und Gesang durch den Wald schallen. Das lockt den stattlichen Braunbären an. Natürlich möchte der gleich einziehen angesichts all der Fröhlichkeit. Ob das gut gehen kann? Schließlich ist kein Platz mehr übrig. Oder etwa doch?

Vergebung und Nächstenliebe

Tief im Wald erzählt von der Sehnsucht nach einem Zuhause, in dem freundliche Herzen verwaiste Zimmer füllen. Gleichzeitig wird die Frage aufgeworfen, wie viel Gemeinschaft so ein geschützter Raum überhaupt vertragen kann und wem der Zutritt gewährt wird. Der als Eindringling verstandene große Bär bedroht tatsächlich alsbald die sensibel konstruierte Heimeligkeit. Was darauf aber folgt, ist ein Neuanfang, der wirklich verbindet und kein Geschöpf auszuschließen vermag. Das ist ganz sicher eine tiefgründige Weisheit, die wir hier mitten im Wald finden dürfen.

Die poppige Adaption eines russischen Volksmärchens

Besonders schön ist neben der gütigen und wegweisenden Botschaft, welche Tief im Wald offenbart, die farbenprächtige Inszenierung. Christopher Corr zeigt uns ein Kaleidoskop-Spektakel, das knallbunt wie das Leben ist. Dieses Kinderbuch ist wahrlich ein Genuss fürs Auge und fürs Herz.


Anzeige

Informationen zum Kinderbuch:

Tief im Wald*
Christopher Corr
Aracari Verlag

empfohlenes Lesealter ab 4 Jahren

Das Buch gefällt dir? Hier kannst du es kaufen:

*

Mehr Bücher über Freundschaft findest du hier.

* Hallo! Ich bin ein Amazon-Partnerlink. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)