Maximilian und der verlorene Wunschzettel

Eigentlich war der Mäuserich nur auf der Suche nach einem Stück Papier, um sich in der frostig kalten Winternacht zu wärmen. Was Maximilian dann allerdings vor die Nase flattert, bringt sein kleines, einsames Mäuseleben gehörig durcheinander. Ein verlorener Wunschzettel, einer von äußerst dringlicher Angelegenheit, wartet auf Zustellung. Und dabei ist heute doch schon Heiligabend! Maximilian muss sich sofort auf den Weg zum Nordpol machen, um dem Weihnachtsmann den Brief noch rechtzeitig zu übergeben. Eine rasante Weihnachtsreise nimmt ihren Lauf… 

Wo liegt den überhaupt der Nordpol, fragt sich Maximilian. Als er ihn auf dem Globus im Schaufenster der Reiseagentur entdeckt, kriecht dem Mäuserich Verzweiflung ins Herz. Bis über den weiten Ozean hin zu der weißen nördlichen Polkappe. Das schafft er nie! Muss er auch nicht, meint die Straßentaube Lisbeth. Womöglich ist der Weihnachtsmann ausgerechnet jetzt im Kaufhaus Fortesques zu finden. Aber auch wenn der Weg dorthin weitaus weniger lang als bis zum Nordpol ist, entpuppt er sich doch als das reinste Abenteuer. Ob es die Maus noch rechtzeitig schaffen wird, dem Weihnachtsmann den Brief zu übergeben?

ArsEdition legt mit “Maximilian und der verlorene Wunschzettel” ein ganz bezauberndes Adventskalenderbuch vor. Alex T. Smith erzählt uns die Geschichte einer mutigen Maus, die sich sehnlichst ein behagliches Zuhause wünscht. Doch statt sich in der Winternacht nach einem warmen Plätzchen umzusehen, riskiert sie alles, um einem anderen zu helfen. In diesem Fall handelt es sich um Oliver, einen Jungen, der ebenfalls einen ganz besonderen Wunsch in sich trägt.

In 24 1/2 Kapiteln offenbart sich in “Maximilian und der verlorene Wunschzettel” der wahre Geist der Weihnacht. Vom Autor selbst stammen übrigens auch die Illustrationen. Die beeindrucken mit einer Bildkraft, welche schier überwältigend ist. Aber das ist längst nicht alles. Gespickt mit allerlei winterlichen Bastelideen und Gaumenfreuden wird dieses Buch zum sinnesfrohen Wartezeitverkürzer in der Adventszeit. 


Anzeige

Informationen zum Kinderbuch:

Maximilian und der verlorene Wunschzettel: Eine Adventsgeschichte in 24 1/2 Kapiteln*
Alex T. Smith
arsEdition

empfohlenes Lesealter ab 6 Jahren

Das Buch gefällt dir? Du kannst es bei deinem Buchhändler kaufen oder hier bestellen:

*

Mehr Weihnachtsbücher findest du hier.

* Amazon-Partnerlink. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Die Provision, die ich für den Kauf erhalte, wandert anteilig in den Bücherrucksack, ein Projekt zur Leseförderung für Kindergarten-Kinder und Grundschüler.

3 Replies to “Maximilian und der verlorene Wunschzettel

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)