Henri und Henriette fahren in die Ferien

Ausgerechnet Paris soll es sein! Hahn Henri kitzelt die Ferienlust. Auf dem heimischen Bauernhof ist es ja sehr schön, aber er möchte unbedingt einmal den Eifelturm sehen. Schnell hat er Henriette überredet den Traktor flott zu machen. Die Küken stapeln derweil ihre Kinderzimmereinrichtung in den stattlichen Anhänger. Dann geht es endlich los. Weit kommt die Hühnerscharr allerdings nicht. Direkt am Weiher um die Ecke macht der vollgepackte Traktor schlapp. Ob die Reise nun ins Wasser fällt oder doch noch ein Ferienabenteuer auf die Familie wartet?

So ein Dorfteich besitzt seinen ganz eigenen Zauber. Von dem lassen sich auch bald Henriette und die Kinder gefangen nehmen. Viel Krempel und Kram braucht es dafür nicht. Es wird gebadet, geschmökert und in den Tag hinein geträumt. Währenddessen bedauert es Henri, die französische Baukunst nicht selbst sehen zu können. Doch da überraschen ihn Familie und Freunde mit einer eigenen architektonischen Meisterleistung. Henri ist sprachlos. Vielleicht muss man ja gar nicht bis nach Paris fahren, um zu staunen?

“Henri und Henriette fahren in die Ferien” erzählt davon, wie wunderbar es doch vor der eigenen Haustür sein kann. Die umwerfende Hühnerbande beeindruckt auch im dritten Teil der Reihe mit kreativen Einfällen und jeder Menge Lebenslust. Das Vorlesen macht richtig Spaß und Dank der wimmeligen, kunterbunten Bilder von Christiane Hansen gibt auch auch wieder viele witzige Details zu entdecken. Ein sehr heiteres Ferienabenteuer für Daheimbleiber und Nachbarschaftsentdecker.


Anzeige

Du möchtest das Buch lesen? Dann bestelle es hier (keine Mehrkosten):

* * *

Informationen zum Kinderbuch:


Henri und Henriette fahren in die Ferien
von Cee Neudert und Christiane Hansen
Thienemann-Esslinger Verlag

empfohlenes Lesealter ab 4 Jahren


*Partnerlinks. Wenn du das Buch über einen dieser Links kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

One Reply to “Henri und Henriette fahren in die Ferien”

Hinterlasse einen Kommentar