ab 4 Jahren

Knuffelchen

Das Bilderbuch “Knuffelchen” von Daniel Pinkwater und Will Hillenbrand erzählt die Geschichte eines liebenswerten Zweier-Gespanns und von der Sehnsucht nach Zuwachs. Die allerdings belastet das Band der Freundschaft in keinster Weise. Einmal mehr wird deutlich, dass die Liebe nicht weniger wird, wenn man sie teilt.

ab 3 Jahren

Wünsche für dein Leben

Während die Sonne golden über den Bergen aufsteigt, betrachtet das Hasenpaar stolz und glücklich seinen Nachwuchs. Der liegt in einem Bett aus Gras und reibt sich noch ganz verschlafen die Äuglein. Willkommen in der Welt, kleiner Hase. Die schönsten Wünsche, die man kleinen Sprösslingen zur Geburt und Taufe mitgeben kann, haben Adèle Geras und Cliff Wright in ihrem Bilderbuch zusammengetragen.

ab 2 Jahren

Klein Häslein wollt spazieren gehen

Das Pappbilderbuch “Klein Häslein wollt spazieren gehn” lohnt sicher nicht nur zur Osterzeit einen Blick. Der Eigensinn des Hasenkindes zeigt auf charmante Art die Schneise zwischen Selbstbestimmung, die nach eigenen Erlebnissen verlangt und den erzieherischen Maßnahmen, die zur Vorsicht anleiten, aber auch die Gefahr der Isolation und eines Mangels an Selbstvertrauens in sich bergen. Neben amüsanten Illustrationen, Noten und Liedtext gibt es kleine Anleitungen zum Fingerspiel, welches die Kinder beim Vorlesen oder Vorsingen unterhalten darf.

ab 6 Monaten

Mein buntes Gucklochbuch – Bist du das, kleiner Elefant? – Bist du das, kleines Häschen?

Wo haben sich Elefant und Häschen nur versteckt? Die Allerkleinsten dürfen in den Mitmachbüchern aus dem Hause Usborne auf Spurensuche gehen und die Tiere aufstöbern, von denen immer nur ein Stückchen hinter den vielen Gucklöchern hervorblitzt. Aber sind das wirklich Elefant und Hase? Wir werfen einen Blick in die Bücher und stauen über so manche Entdeckung.

ab 6 Jahren

Rotzhase und Schnarchnase: Mörenklau im Bärenbau

Frau Bär hat sich eingekuschelt und hält Winterschlaf, als ihr plötzlich jemand auf die Nase tritt. Der Übeltäter ist schnell verschwunden und mit ihm Bärs Vorräte. Erstaunt findet sich Bär vor dem Höhleneingang wieder. Überall liegt noch Schnee. Wenn Bär schon mal wach ist, so sagt sie sich, kann sie auch einen Schneemann bauen. Noch während sie ihre erste Kugel rollt, trifft sie auf Hase, eine äußerst mürrischen Waldbewohner. Der schenkt Bär nicht nur die schrumpeligste, schlabberigste, gammligste Möhre von allen, sondern scheint auch noch etwas über den Diebstahl in Bärs Höhle zu wissen.

ab 3 Jahren

Ein Apfel für alle von Feridun Oral

Den Waldboden überdeckt eine dicke Schneeschicht und alle Tiere schlafen gemütlich in ihren Höhlen. Nur einer kommt nicht zur Ruhe. Den kleinen Hasen treibt der Hunger aus dem Bau mitten ins Schneetreiben. Fröstelnd durchstreift er Wald und Flur bis er plötzlich eine Kostbarkeit entdeckt. Am Apfelbaum hängt hoch oben eine letzte rote Frucht. Der Hase möchte den Apfel so gerne haben, aber er kommt nicht heran. Ob die anderen Tiere ihm helfen können?