Kein Essen in den Müll

Herzförmige Kartoffeln, verwachsene Karotten und krumme Gurken. Was Lena beim Klassenausflug auf den Bauernhof in einer Kiste entdeckt, fasziniert sie sofort. Solches Gemüse hat sie noch nie gesehen. Der Bauer jedoch will es entsorgen, weil es sich im Supermarkt nicht verkauft. Viel zu Schade, findet Lena und entwickelt einen Plan, um das zu ändern.

Gnade für die krummen Gurken

Wer legt sie eigentlich fest, jene Qualitätsansprüche, die darüber entscheiden, ob Essen im Einkaufswagen oder im Müll landet? Lena sträubt sich gegen den diktieren Perfektionismus. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Hannah versucht sie nicht nur, eine Bollerwagenladung voller optisch kreativem Gemüse unter die Leute zu bringen, sondern vor allem die Menschen zu sensibilisieren, verantwortungsbewusster mit Lebensmitteln umzugehen.

“Knapp 12 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jedes Jahr im Müll.”

Kein Essen in den Müll, Stephan Sigg

“Kein Essen in den Müll” greift ein hochaktuelles Thema auf und diskutiert es in einer packenden Geschichte. Dabei ermutigt uns Stephan Sigg, den inneren Werten zu vertrauen, statt nur Äußerlichkeiten zu beurteilen. Der Blick hinter die Schale wird Dank der couragierten Hauptfigur Lena mit einem Geschmackserlebnis belohnt. “Kein Essen in den Müll” liefert einen gemeinschaftlichen Ausweg aus dem Dilemma der Lebensmittelverschwendung und ermutigt zur Wertschätzung natürlicher Produkte.


Anzeige

Du möchtest das Buch lesen? Dann bestelle es hier (keine Mehrkosten):

* * *

Informationen zum Kinderbuch:


Kein Essen in den Müll – Lena rettet das krumme Gemüse
Sigg, Stephan / Stahl, Anna-Katharina (Ill.)
camino.

empfohlenes Lesealter ab 8 Jahren


*Partnerlinks. Wenn du das Buch über einen dieser Links kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

One Reply to “Kein Essen in den Müll”

Hinterlasse einen Kommentar