Im Krankenhaus – Aufklappen und Entdecken

Für die ärztliche Versorgung unserer modernen Zeit samt all den Möglichkeiten der Krankenbehandlung können wir nur dankbar sein. Zwar gibt es seit der Antike medizinische Einrichtungen, aber stetiger Forschungsdrang, Technikbegeisterung, vor allem aber gut geschultes Personal machen Krankenhäuser heutzutage zu Orten, an denen wir Vertrauen in die Gesundung haben können. Hier wird alles getan wird, damit Kranke und Verletzte Heilung erfahren. Doch wie geht es eigentlich zu in einem Krankenhaus? Das Klappenbuch aus dem Usborne Verlag nimmt uns mit hinter die Kulissen.

Außer, wenn man nicht selbst in einem Krankenhaus beschäftigt ist, Angehörige besucht oder ein Baby zur Welt bringt, gibt es wahrscheinlich keinen großen Wunsch, sich hier lange aufzuhalten. Niemand ist gerne krank. Doch man braucht auch keine Angst vor einem Krankenhaus zu haben. Das bunte Klappenbuch nimmt Kindern die Sorge vor einer Behandlung im Krankenhaus und zeigt kleinen Patienten, den unermüdlichen Einsatz aller, damit sie bald wieder gesund nach Hause gehen dürfen.

Copyright: Usborne Verlag

Jemand, der in ein Krankenhaus kommt, der tut dies nicht unbedingt auf einer Transportliege, die aus dem Krankenwagen gerollt wird. Die meisten Patienten erreichen eine Klinik mit dem Auto oder sogar zu Fuß. Oft haben sie hier einen Termin. Die Anmeldung beim Haupteingang schickt Menschen in spezielle Abteilungen. In der Dermatologie werden Hautveränderungen untersucht. Die Allergologie prüft, welche Stoffe bei einem Menschen Reize verursachen. In der HNO Ambulanz wird bei einem Kind eine Hörtest durchgeführt. Kleine Operationen, wie die Entfernung von Mandeln übernimmt die Tageschirugie. Wer plötzlich erkrankt oder schwer verletzt ist, der kommt in die Notaufnahme. Hier muss schnell entschieden werden, was dem Patienten fehlt und wie er behandelt werden soll. Ganz oft müssen die Menschen dann über Nacht bleiben. Im Krankenhaus stehen dafür Ein- oder Mehrbettzimmer zur Verfügung. Manchmal ist auch ein Eingriff notwendig, der in einem OP stattfindet. Hier arbeitet man meist mit modernster Technik.

Copyright: Usborne Verlag

Mehr als 55 Klappen schüren die Entdeckerfreude in diesem tollen Sachbuch. “Im Krankenhaus – Aufklappen und Entdecken” nimmt Kinder an die Hand und zeigt sehr verständig den Weg durch die oft labyrinthartigen Verschachtelungen einer Klinik. Dabei werden die Unterschiede zwischen ambulanter und stationärer Behandlung erklärt und die verschiedenen Tätigkeiten der Beschäftigten eines Krankenhauses eindrücklich beleuchtet. Ein sehr informationsstarkes Sachbuch zu einem bisher viel zu wenig in der Kinderliteratur diskutierten Thema legt der Usborne Verlag hier vor. Neben einer kindgerechten und dabei sehr umfangreichen Wissensvermittlung, stärkt das Buch das Selbstvertrauen im Umgang mit dem Kranksein und einem Klinikaufenthalt. Ein besonderes Highlight dieses Sachbilderbuches ist am Ende der Blick in eine Geburtsstation, in der neues Leben beginnt.


Anzeige

Du möchtest das Buch lesen? Dann bestelle es hier (keine Mehrkosten):

* * *

Informationen zum Kinderbuch:


Aufklappen und Entdecken: Im Krankenhaus
Katie Daynes, Dr. Zoë Fritz, Stefano Tognetti
Usborne Verlag

empfohlenes Lesealter ab 5 Jahren


*Partnerlinks. Wenn du das Buch über einen dieser Links kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

Hinterlasse einen Kommentar