ab 8 Jahren

Die Welt der Rekorde – Unglaubliches aus aller Welt

Eine Fliege schlüpft aus ihrer Larvenhaut. Nun ist Eile geboten. Um einen Partner zu finden und Eier zu legen, bleibt nur sehr wenig Zeit. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Eintagsfliege Dolonia americana beträgt nur knappe fünf Minuten. Das ist gerade mal ein Wimpernschlag im Leben eines Grönlandhais, dessen stolzes Alter man in Jahrhunderten berechnet. Ist das nicht erstaunliche? Diese und viele weitere unglaubliche Informationen versammelt der großformatige Band “Die Welt der Rekorde”.

ab 3 Jahren

Die Kinder und der Wal

Ganz weit oben im hohen Norden, wo die Welt aus Eis und Schnee besteht, sitzen die Kinder Cuno und Aia am knisternden Lagerfeuer und lauschen den Geschichten ihres Vaters. Der berichtet von einem geheimnisvollen riesigen Tier, dessen Herz so groß ist wie ein Boot, das seltsame Laute von sich gibt und die Meere durchpflügt. Hier in diesen Breiten wurde der Wal jedoch schon viele Jahre nicht mehr gesehen. Vor allem Cuno ist so fasziniert von den Erzählungen, dass er das Kajak seines Vaters nimmt und auf eine Entdeckungsfahrt geht. Nichtsahnend, wer sich bereits im Boot versteckt hat.

ab 4 Jahren

Ein Leben mit dir

Nachdem Elisabeth Helland Larsen und Marine Schneider mit ihrem Buch “Das Leben und ich” dem Tod ein Gesicht gegeben haben, das weniger erschreckt als vielmehr liebevoll betrachtet werden will, feiert das Autorenduo nun im Nachfolgeband das Leben in all seinen Facetten. “Ein Leben mit dir” zeigt ein geflügeltes Wesen, das Mensch, Tier und Pflanze beim Wachsen begleitet und vor allem die absolute Einmaligkeit eines jeden Geschöpfes hervorhebt.

ab 4 Jahren

Das Leben und ich: Eine Geschichte über den Tod

Es ist gar nicht so einfach über den Tod zu sprechen und mit Kindern, die oft so quitschvergnügt im Leben stecken, schon gar nicht. Was aber, wenn die ersten Fragen auftauchen, übers Sterben, den Sinn des Todes und dessen unverhandelbare Kraft? “Das Leben und ich: Eine Geschichte über den Tod” bietet Eltern hier eine Unterstützung an und sensibilisiert uns beim Vorlesen selbst einmal mehr für diesen oft so angstbesetzten Gesprächsstoff.