Toni und die Delfine

Es ist ein einfaches, zuweilen hartes Leben, welches Tonis Familie führt. Doch alle sind mit dem Wenigen, das sie besitzen zufrieden, denn sie haben einander. Und sie haben das weite Meer. Das ernährt sie und beschenkt sie mit kleinen und großen Wundern. Aber eines Tages wird alles bedroht – die Schönheit, die Freunde und das täglich Brot. Ein Gigant wirft gierig seine Netze aus …

Toni liebt es, mit seinem Vater ins Boot zu steigen, um hinaus aufs Meer zu fahren. Wenn er groß ist, möchte auch er Fischer werden so wie sein Papa, der die Besonderheiten der Gezeiten, der Strömungen, der Winde und des Wetters kennt. Auch weiß dieser, um die Freundlichkeit der Delfine. So ermutigt er Toni, mit den Tieren zu schwimmen und zu spielen. Fortan lockt der Junge sie herbei, wenn er seinen Vater bei der Arbeit begleitet. Aber eines Tages sind sie einfach verschwunden. Stattdessen liegen riesige Schiffe vor Anker und was sie in ihren Netzen haben, ist ein Fall für die Seepolizei. Doch die braucht zu lange, um der Fischfangflotte das Handwerk zu legen. Da hat Toni eine Idee …

Wieviel brauchen wir Menschen, um zufrieden zu sein? Ist Geld wichtiger als die Schönheit und die Vielfalt der Natur? Und welchen Preis müssen zukünftige Generationen für die Gier der Großkonzerne und deren Unterstützer zahlen? Diese Fragen wirft Autorin Dagmar de Mendieta auf, während sie uns von einem Fischerjungen erzählt, der sich mutig einer scheinbaren Übermacht entgegenstellt. “Toni und die Delfine” setzt ein Zeichen für nachhaltige Fischerei, die den Lebensraum Meer behütet und gefährdete Meerestiere verteidigt. Ein Buch, das Hoffnung weckt und zu Entschlossenheit anstiftet.


Anzeige

Du möchtest das Buch lesen? Dann bestelle es hier (keine Mehrkosten):

* * *

Informationen zum Kinderbuch:


Toni und die Delfine
von Dagmar de Mendieta (Autor), Carolina Cancanilla (Autor)
BABIDI-BU LIBROS

empfohlenes Lesealter ab 4 Jahren


*Partnerlinks. Wenn du das Buch über einen dieser Links kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

One Reply to “Toni und die Delfine”

Hinterlasse einen Kommentar