ab 8 Jahren

Jakob träumt

Jakob ist anders. Statt zu arbeiten, träumt der junge Mann. Die Bewohner seines Dorfes, lehnen ihn ab, halten ihn für einen Faulenzer und so zieht es Jakob bald fort in die Fremde. Welche Überraschung erlebt er, als man ihn mit Neugier und Achtung begegnet. Auf Grund seiner übersprudelnden Phantasie versteht er es, den Menschen Freude zu bringen. Dennoch nagt an seinem Herzen irgendwann das Heimweh. Ob man Jakob daheim inzwischen freundlicher empfangen wird?