Rogers Pommesbude

Noch länger als sein Dackelkörper sind Rogers Gedankengänge. Das Hundekind grübelt nicht nur gern über allerlei Eventualitäten nach, es sehnt sich wie verrückt nach etwas mehr Pfeffer im Leben. Statt den Postboten mit lautem Gebell zu erschrecken oder Radfahrern in die fleischigen Waden zu zwicken, träumt der Dackel vom ganz großen Glück. Er möchte seinen Tagen mehr Sinn verleihen. Doch den Beruf des Friseur oder Astronauts zu ergreifen, ist mächtig schwer für einen Nichtmenschen. Als Roger eines Tages ein paar verlorenen gegangene Kartoffeln findet, sieht er seine Chance gekommen. Voller Eifer schält und schnippelt er die Erdäpfel, um am nächsten Morgen seinen Imbisswagen zu eröffnen. “Rogers Pommesbude” soll für ihn zum Sprungbrett werden – für Reichtum, Ruhm und eine Reise. Ob das gelingt?

Frittierte Sonnenstrahlen

Einfach köstlich diese Pommes! Rogers Kunden sind absolut begeistert von seinem unglaublichen Talent fürs Kochen. Alle sind sich einig, die ganze Welt sollte seine Kreationen probieren. Und so reist der Dackel von einem Land zum anderen, bereitet in Neu-Dehli Pommes mit Curry zu. In Kenia serviert er die frittierten Sonnenstrahlen mit Schokoladensauce, in Italien dreht er sie zu Kartoffelspaghetti. Selbst dem Weihnachtsmann serviert er eine Kostprobe. Roger ist zum Reisenden geworden, dem genug Kleingeld in der Tasche klimpert. Doch mit einmal kommt die große Traurigkeit zurück und der Dackel schließt seinen Imbiss. Mit hängenden Ohren streift der einstige Kartoffelkönig durch die Stadt bis er im duftenden Maiskolbenparadies einer adretten Pudeldame eine ganz entscheidende Entdeckung macht. Nicht nur seine Geschmacksknospen explodieren, auch das Hundeherz beginnt zu flattern. Charlotte! In ihrer Gegenwart ergibt alles plötzlich einen Sinn …

© Kunstanst!fter, Rogé – “Rogers Pommesbude”

Zusammen ist es am allerschönsten. Mit Rogers Pommesbude erzählt uns der kanadische Autor und Illustrator Rogé von Suchen und Finden einer tiefen und unerschütterlichen Lebensfreude. Ruhm und Reichtum sind nur Kurzzeitglücksrezepte und verlangen stets nach mehr. Ein Kreislauf von Flüchtigkeiten, aus dem uns nur das Herz herauskatapultieren kann. Mit dem Dackel Roger hat der Künstler einen sensiblen wie willensstarken Protagonisten erschaffen. Der zeigt den kleinen Lesern, dass Erfolg zwar Wünsche erfüllen kann, nie aber die tiefe Sehnsucht stillt, wahrhaftig gemocht und geliebt zu werden. Rogers Pommesbude ist ein modernes Hans-im-Glück-Märchen, das in zärtlich, humorvollen Bildern und tiefgreifenden Worten eine der existentiellsten Weisheiten offenbart.

© Kunstanst!fter, Rogé – “Rogers Pommesbude”

Anzeige

Das wäre ein Buch für dich? Dann kannst du es deinem lokalen Buchhändler online bestellen und dir liefern lassen – finde ihn bei Genialokal – Ihr echter Buchhandel online *

*

Oder bestelle hier:

* *

Informationen zum Kinderbuch:


Rogers Pommesbude
Rogé
Kunstanst!fter

empfohlenes Lesealter ab 4 Jahren


Mehr Liebling der Redaktion findest du hier.

*Partnerlinks. Wenn du das Buch über einen dieser Links kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Die Provision, die ich für den Kauf erhalte, wandert anteilig in den Bücherrucksack, ein Projekt zur Leseförderung für Kindergarten-Kinder und Grundschüler.

Hinterlasse einen Kommentar