Mister O’Lui – Der kleine Biberbär sucht ein Zuhause

Was bedeutet es, sich zuhause zu fühlen? Ist es eine vertraute Umgebung? Ein Ort, den wir uns eingerichtet haben? Heimat ist mehr als eine Postadresse. Heimat ist dort, wo das Herz zuhause ist. Hier werden wir angenommen, wie wir sind. Wir erfahren Geborgenheit und Interesse. Mister O’Lui fehlt all das. Der kleine Biberbär sitzt ein wenig verloren im belebten Bärenwald und sehnt sich nach einem zugewandten Gegenüber. Dass man manchmal mehr als nur ein Quäntchen Glück braucht, um eine Gemeinschaft zu bilden und echte Freunde zu finden, davon erzählen Silke Siefert und Andreas Lorenz in „Mister O’Lui – Der kleine Biberbär sucht ein Zuhause“.

Ganz viel Sehnsucht im Reisegepäck: Mister O’Lui – Der kleine Biberbär sucht ein Zuhause

Mister O’Lui führt ein einsames Leben im Bärenwald. Mit seinen dicken Pausbacken sieht der Biberbär ganz anders aus als die übrigen Bewohner. Er fühlt sich fehl am Platz. Nie wird er von den Anderen zu einem Abenteuer eingeladen. Doch Mister O’Lui will nicht aufgeben. Wenn Spielkameraden nicht zu einem kommen, so muss man sich eben selbst aufmachen, die richtigen Freunde zu finden.

Mit gepacktem Rucksack begibt sich der kleine Biberbär auf eine lange Reise, aus dem Wald hinaus, über Feldwege und Hügel in Richtung Stadt. Mitten in einem Wolkenbruch begegnet ihm hier ein Mädchen. Das nimmt ihn nicht nur mit unter ihren Schirm, sie nimmt den Biberbären auf Augenhöhe wahr. Es ist eine Begegnung, die Mut macht. Und den braucht es, um einander kennenzulernen. Mister O’Lui fasst sich ein Herz. Der Entschluss mit dem Kind über seine Gefühle und Wünsche zu sprechen, öffnet ihm schließlich die Chance auf ein Heim, welches sich tatsächlich nach Heimat anfühlt. Eine Gruppe unterschiedlicher Tiere, ein hilfsbereites Mädchen und Toleranz sind letztlich die Zutaten für Mister O’Luis Wohlfühlort.

ab 3 Jahren

Selbstvertrauen

Freundschaft, Heimat, Geborgenheit

Heimat ist dort, wo das Herz zuhause ist

Wenn keiner da ist, den man liebt, von dem man geliebt wird, dann verliert das Wort Zuhause seine Sinnhaftigkeit. Silke Siefert und Andreas Lorenz berichten, wie fehlende Akzeptanz zu einer Suche nach sich selbst und nach einander überreden. „Mister O’Lui – Der kleine Biberbär sucht ein Zuhause“ feiert die Einzigartigkeit und beschwört das Selbstvertrauen herauf, zu sich Ja zu sagen. Ein liebenswertes Mutmachbuch ist so einstanden, das vor allem mit seinen nostalgischen Illustrationen auf sich aufmerksam macht. Ellen Martens lädt in eine charmante Welt aus Karamell- und Honigtönen ein, in der Herzlichkeit und Offenheit regieren.

Anzeige



Informationen zum Kinderbuch
Mister O‘Lui – Der kleine Biberbär sucht ein Zuhause
Silke Siefert und Andreas Lorenz, Ellen Martens (Illustration)
EMF Verlag
ISBN: 978-3-7459-0942-5

empfohlenes Alter ab 3 Jahren

Neuste Beiträge:

2 Replies to “Mister O’Lui – Der kleine Biberbär sucht ein Zuhause

Hinterlasse einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner