Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn

Willkommen im Hühnerkosmos! Kunterbunt und facettenreich kommt diese Welt daher und vor allem steckt sie voller Überraschungen. Wusstest du, dass einige Rassen federleicht wie ein Äpfelchen sind oder groß wie ein dreijähriges Kind werden können? Wie das wohl ist, ein Blickkontakt auf Augenhöhe? Das Federvieh gackert nicht nur in verschiedenen Größen und Farben, ein jedes bringt auch seine ganz eigene Persönlichkeit mit. Davon erzählt “Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn” und präsentiert allerlei Wissenswertes über Henne, Hahn und Ei.

Das Huhn, dessen Stammbaum in der Urzeit wurzelt, lässt sich vor über 5000 Jahren vom Menschen zähmen. Es ist ein Nutztier mit Symbolcharakter, welches Ställe bevölkert, Märchenerzählern als Inspirationsquelle dient und die Besitzer ungemein fasziniert. Wie sonst lässt es sich erklären, dass immer wieder neue Rassen gezüchtet werden? Huhn ist nicht gleich Huhn. Allein der imposante Kopfschmuck, ein Überbleibsel der Dinosaurier-Ahnen, unterscheidet sich von Rasse zu Rasse. Mit seinen optischen Eigenheiten bringt uns das liebste Federvieh zum Staunen. Und es beeindruckt mit allerhand kognitiven Fähigkeiten. Welche das sind, enthüllt das Buch humorvoll und widerlegt das Vorurteil vom dummen Huhn. Aber nicht nur das: im farbschönen Schmuckstück von Kleine Gestalten findet sich auch endlich die Lösung auf die ewige Frage “Was war zuerst da, Huhn oder Ei?”

Von Mini-Huhn bis zum scharrenden Giganten – zu einer unterhaltsamen wie lehrreichen Reise laden uns Barbara Sandri, Francesco Giubbilini sowie Camilla Pintonato ein. Ein großes Herz fürs Federvieh bringen sie alle mit. Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn entblättert nicht nur ein feines mit witzigen Details gespicktes Hühnerkompendium, es sensibilisiert für die Eigenarten des Tieres und erzählt, warum sie so ungebrochen ist – die Liebe des Menschen zum gackernden Gefährten.

Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn – ein wunderbar, interessantes Buch mit federleichten Illustrationen und schwungvollen Texten für alle Hühnerfreunde dieser Welt.


Anzeige

Das wäre ein Buch für dich? Dann bestelle hier und unterstütze so Kinderbuch-Liebling und das Leseförderprojekt Bücherrucksack

* * *

Informationen zum Kinderbuch:


Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn
Barbara Sandri, Francesco Giubbilini, Illustrationen von Camilla Pintonato
Kleine Gestalten

empfohlenes Lesealter ab 7 Jahren


Lesen verbindet – Der Bücherrucksack

*Partnerlinks. Wenn du das Buch über einen dieser Links kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Die Provision, die ich für den Kauf erhalte, wandert anteilig in den Bücherrucksack, ein Projekt zur Leseförderung für Kindergarten-Kinder und Grundschüler.

One Reply to “Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn”

  1. Ich hätte gerne ein paar Hühner, ich finde die so gemütlich, wenn sie scharren und glucksen. Neulich habe ich mal richtige Riesenhühner gesehen, allerdings nicht so gross wie ein Dreijähriger, aber doch ca. doppelt so gross wie ein normales Huhn, imponierend!

Hinterlasse einen Kommentar