Die Waldlinge

Willkommen im Naturspielparadies! Bitteschön, nur hereinspaziert, die Kinder haben gebastelt – Stockmänner, Zapfenläufer, Nusslinge und Co. Die Figuren überrascht sogleich das erste Abenteuer und das ist nass und kalt. Nun muss schnell ein Unterschlupf gebaut werden. Der nächste Regenschauer ist nämlich bereits im Anflug. Birkenrinde und Kastanienkopf sollen schließlich trocken bleiben. Doch den Häuserbau erledigt jeder Waldling einsam und für sich ganz allein. Das größte Brett beansprucht Zirbel Lärchenzapfen und auch der starke Stockmann Ragnar will es haben. Schnell bricht ein Konflikt aus, der laut und gemein durch den Wald kracht. Ob es hier eine Chance auf ein Heim und vor allem für die Freundschaft gibt?

Gar nicht so einfach, ein Häuschen zu errichten, wenn einem das beste Baumaterial vor der Nase weggeschnappt wird. Und das ausgerechnet vom guten Freund! In Zirbel bebt Enttäuschung und auch jede Menge Wut. Letztere entlädt sich zerstörerisch auf Ragnars Baustelle. Der Stockmann kann nur noch schimpfen und toben! Sind die beiden Streithähne denn gar nicht zu beruhigen, fragt sich der Rest der Waldsippe. Zum Glück zieht bald der nächste Wolkenschauer über den Wald. Der reinigt nicht nur die Luft, sondern schickt auch so manch erfrischende Erkenntnis zu den trotzenden Wesen am Waldboden.

Streiten und Vertragen, das ist der ewige Kreislauf im menschlichen Miteinander. Während uns das Erste im Gefühlssturm wohl am Leichtesten fällt, muss das Versöhnen oft erst einmal gelernt werden. Spielerisch schön erzählt Maria Stalder in Die Waldlinge davon. Das phantasievoll illustrierte Bilderbuch zeigt eine Konfliktsituation, die wohl jedes Kind kennt. Das ist meins! Das will ich haben! Die Anspruchshaltung auf Dinge fordert heraus. Sie versucht uns. Aber darin bleiben wir nicht stecken, wenn wir erkennen, dass der höchste Wert im Gegenüber liegt. Also hoch lebe die Freundschaft! Maria Stalder feiert sie letztlich mit einer fröhlichen Zusammenkunft in Die Waldlinge. Besonders charmant an diesem Buch ist die große Freude an der Natur, die den Kindern vermittelt wird. Die facettenreichen Figuren schüren die Kreativität und machen Lust, beim Waldspaziergang Schätze aufzusammeln und einmal selbst einen Waldling zu basteln.


Anzeige

Du möchtest das Buch gern kaufen? Dann bestelle hier und unterstütze so Kinderbuch-Liebling und das Leseförderprojekt Bücherrucksack. Ich danke dir.

* * *

Informationen zum Kinderbuch:


Die Waldlinge
Maria Stalder
Atlantis

empfohlenes Lesealter ab 4 Jahren


Lesen verbindet – Der Bücherrucksack

*Partnerlinks (Amazon, Thalia, geniallokal). Wenn du das Buch über einen dieser Links kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Die Provision, die ich für den Kauf erhalte, wandert anteilig in den Bücherrucksack, ein Projekt zur Leseförderung für Kindergarten-Kinder und Grundschüler.

2 Replies to “Die Waldlinge

Hinterlasse einen Kommentar