Die kleine Elster Elsa – “Aber ich bin doch ein Krokodil”

Nichts liebt Elster Elsa mehr als ihren Schatzsee. Wenn die Sonne mit dem Wasser spielt, funkelt und glitzert der Teich wie eine riesiger Diamant. Der kleine Vogel fühlt sich allerdings überhaupt nicht wie eine Kostbarkeit. Viel lieber wäre Elsa ein großes, starkes Krokodil. So beginnt für die Elster eine Gedankenreise, auf der sie erfahren darf, was wirklich in ihr steckt.

“Ich bin Elsa, das Riesenkrokodil!”

Die Elster träumt sich weit fort. An einem Wasserloch Afrikas begegnet sie einem Nilpferd und dieses, so beschließt Elsa, ist genau der richtige Kandidat, den sie von ihrer Verwandlung in ein Riesenkrokodil überzeugen will. Doch so einfach ist das leider nicht. Zudem weiß das Nilpferd äußerst wichtige Gründe vorzubringen, warum es ausgesprochen gut ist, dass Elsa eine Elster ist.

Ein Mutmacher in fröhlichen Bildern

Hanna Trunk erzählt in Die kleine Elster Elsa die Geschichte eines Vogels, der seinen Wert nicht kennt. Erst im Rollenspiel darf die Elster erfahren, welche Qualitäten sie ausmachen. Dies stillt endlich ihre Sehnsucht und macht den Weg frei für eine liebevolle Selbstannahme. Das dadurch aufkommende Gefühl von innerer Stärke ist die schönste Belohnung – egal, ob man nun im Körper eines Riesenkrokodils oder einer kleinen Elster steckt. Sei, was du bist, etwas ganz wunderbares.


Anzeige

Informationen zum Kinderbuch:

Die kleine Elster Elsa – “Aber ich bin doch ein Krokodil!”*
Hanna Trunk, Marion Schickert
Edition Trunk

empfohlenes Lesealter ab 3 Jahren

Das Buch gefällt dir? Hier kannst du es kaufen:

*

Mehr Mut-Mach-Bücher findest du hier.

* Hallo! Ich bin ein Amazon-Partnerlink. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten.

2 Replies to “Die kleine Elster Elsa – “Aber ich bin doch ein Krokodil”

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)