Die Jahreszeiten – Ich sehe was, was du nicht siehst…

Im Frühjahrsbeet pulsiert das Leben. Aus winzigen Samen wachsen lange Stiele. Daran klettern Marienkäfer empor. Auch Kartoffelkäfer und Ameisen tummeln sich zwischen den Pflanzen. Der Sommer beeindruckt mit bunter Üppigkeit. An den Obstbäumen reifen saftige Früchte und leckere Beeren werden für Stieglitze zur Lieblingsmahlzeit. Der Herbst lockt mit einer warmen, satten Farbpalette. Igel stöbern durch das Laub. Über den Winterhimmel ziehen die Wildgänse, während darunter eine Fuchsfamilie im schneebedeckten Wald spielt. Kannst du all das Leben entdecken? Beweise dein Detektivgespür und werde zum Naturforscher in „Die Jahreszeiten – Ich sehe was, was du nicht siehst…“

Peggy Nille lädt dazu ein, Tiere durch den Jahreslauf zu begleiten und auch die verschiedenen Pflanzen zu beobachten, welche in den jeweiligen Monaten wachsen, blühen, sich verfärben und zu Laub werden. Auf jeder Doppelseite findet sich eine detailreiche Bildwelt und ein Text, der etwas Besonderes über die Natur erzählt. Außerdem werden die Leser dazu auffordert, in den kunterbunten Illustrationen Pflanzen und Tiere wiederzufinden und ihre Anzahl zu bestimmen. Die Suchspiele schulen die Aufmerksamkeit der kleinen Betrachter, fördern das erste Zahlenverständnis, die Erzählfreudigkeit und Fantasie. 

ab 3 Jahren

Natur

Wimmelbild, Entdecken, Beschäftigung

„Die Jahreszeiten – Ich sehe, was du nicht siehst…“ zelebriert die Natur in all ihre Schönheit und Pracht. Peggy Nilles Bilder sind üppige Kompositionen, an denen man sich gar nicht satt sehen kann. Nach „Im Meer – ich sehe was, was du nicht siehst…“ beweist sich auch der Nachfolger als applauswürdiges Wimmelbuch, das stundenlange Beschäftigung garantiert.

Anzeige



Informationen zum Kinderbuch
Die Jahreszeiten – Ich sehe was, was du nicht siehst
Peggy Nille
Minedition
ISBN: 978-3-03934-019-4

empfohlenes Alter ab 3 Jahren

Mehr von Minedition:

Noch mehr tolle Bücher von Minedition

Neuste Beiträge:

3 Replies to “Die Jahreszeiten – Ich sehe was, was du nicht siehst…

    1. Ich könnte mich in den Bildern verlieren. Und die Farben strahlen so schön. In Herbst wird es ein weiteres Buch der Künstlerin geben. Allerdings wird es passend zu Halloween ein bisschen unheimlich (aber mit Augenzwinkern).

Hinterlasse einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner