Das zaubernde Klassenzimmer

Ein heruntergekommenes Bauernhaus mitten in der Pampa, mit nichts weit und breit als dauerkauenden Alpakas und Mährobotern im Nachbargarten. Das ist ein sterbenslangweiliges Horrorszenario für Städterin Elena, die mit ihrer Familie ins verschlafene Eigam ziehen muss. Und in das verratzte alte Haus, in dem sich die Schule befindet, würde sie am liebsten keinen Fuß setzten. Doch dann entpuppt sich ausgerechnet ihr Klassenzimmer als abenteuerreicher Ort mit verwunschener Vergangenheit. Ob es Elena gelingt das magische Geheimnis zu lüften? Autorin Tina Zang erzählt von mehr als ungewöhnlichen Schulstunden in “Das zaubernde Klassenzimmer“ …

Das zaubernde Klassenzimmer – ein unglaublich verrückter Schulbeginn

Eine zauberhafte Reihe ist bei arsEdition gestartet und eröffnet Selberlesern ab 8 Jahren ganz passend das neue Schuljahr. Elena verschlägt es nach den Sommerferien ins Kuhdorf Eigam, wo sich Hase und Igel Gute Nacht sagen. Langweilig wird es allerdings nicht für die Viertklässlerin. 

Bereits am ersten Schultag taucht ein seit Jahren verschwundenes Klassenzimmer wieder auf und sorgt für Rätselraten. Der pragmatische neue Lehrer ernennt den altmodisch eingerichteten, luftigen Raum kurzerhand zum Domizil seiner Klasse. Und das zum Missfallen von Obernörglerin Friedlinde. Deren Urururgroßvater leitete einst die Schule und wollte den Klassenraum für immer verschlossen halten. Kein Wunder, denn merkwürdige Dinge passieren hier. Mäuse singen kleine, fröhliche Lieder. Das Biologie-Skelett winkt schon mal den Kindern zu. Lösungsworte erscheinen an der Tafel. Wer oder was steckt nur dahinter? Gemeinsam mit ihrem Mitschüler Felix geht Elena auf Spurensuche.

ab 8 Jahren

Freundschaft & Magie

Klassengemeinschaft, Zusammenhalt, Geheimnisse

Auch im zweiten Band „Schulfest statt Mathetest“ wird reichlich gezaubert. Felix hat inzwischen von seinem Großvater mehr über das Klassenzimmer und ein verschollenes magisches Buch erfahren. Viel Zeit zum Grübeln bleibt nicht. Klassenlehrer Blitzke glaubt nicht an Hokuspokus, sondern viel mehr an die Gewitztheit der Schüler, die ihm Streiche spielen. Eine Projektaufgabe für das große Herbstfest soll die Kinder ablenken. Jedoch hat er die Gleichung nicht mit Eigams Magie gemacht, die alles durcheinander wirbelt.

Das zaubernde Klassenzimmer: Hier hat Langeweile keine Chance! 

Vom Gefühl, als Neuling in eine feste Klassengemeinschaft zu kommen, weiß Tina Zang ungeschminkt zu berichten. Jene erste Ablehnung der veränderten Situation und die Sehnsucht nach Zugehörigkeit, all die Annäherungen und das Abklopfen von Sympathien zwischen den Kindern, würzt die Autorin mit jeder Menge Fantasie. „Das zaubernde Klassenzimmer“ bietet beste Unterhaltung voller Witz, Überraschungsmomente und viel Herzlichkeit. Langeweile hat hier definitiv keine Chance. Im Februar 2023 erscheint übrigens Band 3 „Freistunde statt Erdkunde“.

Anzeige



Informationen zum Kinderbuch
Das zaubernde Klassenzimmer
Tina Zang, Illustrationen von Sandra Reckers
arsEdition

empfohlenes Alter ab 8 Jahren

Mehr von arsEdition:

Noch mehr tolle Bücher von arsEdition

Neuste Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner