Das Traumfresserchen

Schlafittchen hat es nicht leicht. Die kleine Prinzessin quälen böse Träume, welche sie nicht schlafen lassen. Und das ausgerechnet im Königreich Schlummerland, wo nichts mehr zählt, als ein ausgezeichneter Schlaf. Als die Prinzessin zusehends kränklicher wird und auch die Untertanen immer schlechter schlafen, braucht die Königsfamilie einen guten Rat. Doch um den zu bekommen, muss der König hinaus in die weite Welt ziehen.

Von der Sehnsucht nach der “Guten-NAcht”

Michael Ende weiß ganz genau, wie sich Ängste und Sorgen auf das Schlafverhalten der Kleinsten auswirken können. Da leidet die ganze Familie mit und wünscht sich nichts sehnlicher als eine Lösung zu finden, damit endlich wieder Frieden einkehrt in die heimischen Federbetten.

Der Prinzessinnen-Papa reist durch die ganze Welt, um ein Heilmittel zu finden. Schließlich landet er in einer Winternacht mitten in der bitterkalten Heide. Er gibt dort Mantel und Stiefel ab, um mit frostroten Füßen ein Bündnis zu schließen. Und zwar mit einem Wesen, das ziemlich großen Appetit auf schlimme Träume hat.

“Traumfresserchen, dich lad ich ein!”

In Michael Endes “Das Traumfresserchen” riskiert der Vater alles, um das Leben seiner Tochter zu retten. Mit grandiosem Erfolg. Aber nicht nur Schlafittchen soll im Rahmen der Erzählung von ihren Alpträumen befreit werden. Das Traumfresser-Sprüchlein becirct alle von schlechten Träumen geplagten kleinen Leser und sicher auch die Großen. Einmal aufgesagt, wirkt der Reim alsbald seinen Zauber. Denn letztendlich ist nur eine liebevolle Einladung nötig, um alle Angst aufzulösen.

Annegert Fuchshuber zeigt in ihren Bildern einen spannungsvollen Raum zwischen Phantasie und Wirklichkeit. Der königliche Wandersmann durchstreift Länder, die einem bunten Flickenteppich gleichen, bis er ausgerechnet im kargsten aller Landstriche die Rettung in einem scheinbar überirdischen Wesen findet, dessen Haut wie Mondlicht glitzert. Seltsam und fremd mag es anmuten, jenes Traumfresserchen, doch offenbart sich genau in diesem Naturell das Geschenk eines kostbar guten Schlafes. Allerdings nur, wenn man bereit ist, zu vertrauen und loszulassen. Dann darf das Traumfresserchen alle bösen Träume verschlingen, bis nichts mehr übrig bleibt als ein voller, kugelrunder Bauch.


Anzeige

Informationen zum Kinderbuch:

Das Traumfresserchen*
Michael Ende, Annegert Fuchshuber
Thienemann

empfohlenes Lesealter ab 4 Jahren


Mehr Bücher zur Guten-Nacht findest du hier.

KURZBIO’S

Michael Ende (1929-1995) zählt zu den bekanntesten Autoren. In unzähligen Kinder- und Jugendbüchern, aber auch in Werken für Erwachsene zeigt er die Wichtigkeit des Phantastischen für die menschliche Seele. Sein Werk hat eine Gesamtauflage von 35 Millionen Exemplaren.

Annegert Fuchshuber (1940-1998) liebte es schon als Kind, sich in Bilderbüchern zu verlieren. Sie arbeitete zuerst als Graphikerin in einer Werbeagentur, ehe sie beschloss ihren Kindheitstraum der “Bilderbuchmacherin” wahr zu machen. Annegert Fuchshuber erhielt 1984 den Deutschen Bilderbuchpreis.

* Alle mit * gekennzeichneten Links sind Amazon-Partnerlinks.

One Reply to “Das Traumfresserchen”

Was denkst du über das Buch?